Bei hochsommerlichen Temperaturen schiffen wir uns ein auf MS EUROPA2 und in der Abendsonne heißt es dann „Leinen los“ für diese Reise rund um Großbritannien. Der Hafen der Hansestadt spiegelt die Sonnenstrahlen und auf allen Terrassen stehen die Menschen und winken uns zu. An manchen Stellen grüßen Transparente „Oma & Opa, wir wünschen eine gute Reise“ und als wir bei Louis C. Jacob vorbeifahren, werden sogar Bettlaken und Tischtücher aus den Fenstern geschwenkt. Das Auslaufen ist in Hamburg immer wieder ein Ereignis!

160720_Hamburg-2 - Kopie

Hamburg von der Elbe aus gesehen

160720_Hamburg-3 - Kopie

Blankeneese in der Abendsonne

Nach einer knappen halben Stunde passieren wir dann Blankeneese, das in der Abendsonne liegt und dann geht es langsam Elbe abwärts.

Kurz vor 20:00h dann die Begegnung mit MS EUROPA, die heute Abend Hamburg anläuft und unseren Liegeplatz am Grasbrook-Kai in der neuen Hafen-City einnehmen wird. Natürlich wird heftig hin- und herüber gegrüßt, unsere Bordkapelle spielt an Deck: „Auf der Reeperbahn“ und vom Schwesterschiff tönt es: „Nimm mich mit, Kapitän“. Dann geht es weiter in das Abendrot und später sehen wir über dem AKW Brunsbüttel einen riesigen orangefarbenen Mond aufgehen. Wenn das keine guten Vorzeichen für eine gute Reise sind……?

160720_MSEUROPA - Kopie

MS EUROPA auf der Elbe vor Hamburg

 

Written by Stephan Börries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code