160723_Guernsey_2

an der Westküste von Guernsey

Wir liegen heute Morgen vor St. Peter Port, der „Hauptstadt“ von Guernsey, der größten der Kanalinseln. Wir fahren vom Hafen aus in den Südwestteil der Insel, um von hier aus auf eine Küstenwanderung zu gehen, die uns über die Klippen führt. Überall geht es steil hinunter zur Küstenlinie, die ca. 100m unter uns liegt. Der Weg führt durch Ginstergestrüpp und Brombeerhecken und immer wieder bieten sich herrliche Aussichten auf die Buchten und das türkisblaue Meer, das an den Felsen aufschäumt.

160723_Guernsey_3

Ruhebank am Küstenpfad, nun selber erholungsbedürftig!

Nach der Wanderung besuchen wir Sausmarez Manor, ein Herrenhaus aus dem 18. Jhdt., in dem der heutige Besitzer, Peter de Sausmarez, seinen Gästen die teilweise skurrilen Erbstücke der uralten Familie, die sowohl Offiziere der königlich englischen Marine, als auch Freibeuter hervorgebracht hat, präsentiert.

160723_Guernsey_4

Sausmarez Manor

Ein Teil des Anwesens, das im Laufe der Zeit doch arg geschrumpft ist, wird von einem dschungelartigen Garten eingenommen. Zwischen den teilweise tropischen Pflanzen, die hier im besonderen Klima gedeihen, hat Sir Peter einen Skulpturenpark eingerichtet. Die Kunstwerke von zum Teil zweifelhafter Qualität, stehen zwischen Bambusstauden und Riesenfarn und warten auf Käufer.

160723_Guernsey_5

Der sobtropische Garten von Sausmarez Manor

160723_Sark

Vor der Insel Sark

Am Nachmittag lichtet MS EUROPA2 den Anker um die kurze Strecke hinüber nach Sark zu fahren, einer kleinen Insel, die ebenfalls zu den Kanalinseln gehört. Es gibt hier keinen Autoverkehr und Ausflüge macht man hier entweder zu Fuß auf den wunderbaren Küstenwanderwegen oder mit Pferdekutschen. Sark ist der letzte Feudalstaat Europas und wird seit dem 16. Jahrhundert von Seigneurs regiert. Staatsoberhaupt ist hier, wie auf den anderen Kanalinseln die englische Königin, aber die Insel hat ihr eigenes Parlament, dessen Abgeordnete (12 an der Zahl) von den 550 Bewohnern gewählt werden. Selbstverständlich gehört Sark wie die Nachbarinseln Jersey, Guernsey, Alderney und Herm auch nicht zur EU.

160723_Sark1

Der erste Steuermann mit den Kids beim Zodiakfahren vor Sark

Written by Stephan Börries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code