So wären wir auch dieses Mal gerne begrüßt worden, aber die Anreise von Berlin nach Nizza war von Anfang an „holprig“. Am besten war noch die Anfahrt von Schöneberg zum Flughafen Tegel. Aus der zunächst angekündigten knappen Verspätung wurde unter Angabe von allerlei Gründen dann eine ganze Stunde, was nicht tragisch geworden wäre, denn die Umsteigezeit in Köln war ausreichend bemessen. Aber dort wurde aus der wiederum angekündigten Verspätung zum Schluß die Ansage, daß der Flug nach Nizza gestrichen sei, wir unser Gepäck wieder abholen sollten und irgendwie neu buchen sollten. Die Gruppe der gestrandeten Europa-Reisenden war auf dreizehn Personen und schließlich landeten wir zunächst in München von wo der Weiterflug nach Nizza mit nochmals anderthalbstündiger Verspätung abging. Gefühlte zweiundzwanzig Stunden nach meinem Aufbruch in der Meraner Straße war ich endlich an Bord von MS EUROPA und dann auch bald zu Bett.

 

Written by Stephan Börries

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code