MS EUROPA im Hafen von Milford Haven

Milford Haven ist nicht unbedingt einer der attraktivsten Orte auf dieser Reise, aber es ist der Ausgangsort für unseren Besuch von Pembrokeshire, eine der alten Grafschaften von Wales und der Ursprung der Dynastie der Tudor, die sich im fünfzehnten Jahrhundert die englische Königswürde erstritten und deren berühmtester Herrscher Heinrich VIII war. Zudem ist Milford Haven neben Sydney in Australien der größte natürliche Tiefseehafen der Welt. Ursprünglich ein Zentrum des Walfangs wurde lange Zeit London von hier aus mit Fangfisch versorgt. Heute ist eine große Erdölraffinerie der wichtigste Industriebetrieb der Stadt.

Die Kathedrale von St.Davids

Durch die Landschaft von Pembrokeshire geht unsere Fahrt zunächst nach St. Davids. Der kleine Ort, vier Dorfstraßen und ein kleiner Platz, der im Mittelalter als  Markt- und Gerichtsplatz genutzt wurde, bilden die kleinste Stadt Großbritanniens. Die Stadt liegt mit ihrer Kathedrale im hügeligen Tal des Alun River.

Eine Schnitzerei auf den Misericordien zeigt Pilger auf der Überfahrt nach St.Davids. Einer der Pilger ist offensichtlich seekrank geworden

Die Kathedrale von St. Davids war im Mittelalter ein bedeutendes Pilgerzentrum. Der walisische Schutzpatron St. David war Abt und einer der frühen Bischöfe im äußersten Westen in Zeiten, als dort keltische Mönche für die Verbreitung des Christentums sorgten.
Das heutige Kirchenbauwerk geht zum größten Teil auf das 12. Jh. zurück. Allerdings wurden in den folgenden Jahrhunderten etliche Erweiterungen und im 19. Jh. umfangreiche Restaurierungen vorgenommen. Neben der beeindruckenden Kathedrale erheben sich die beeindruckenden Ruinen des ehemaligen Bischofpalastes, der nach der Säkularisierung des Bischofssitzes in der Zeit Heinrichs VIII dem Verfall preisgegeben wurde.

Die imposanten Ruinen des ehemaligen Bischofspalastes
St.Nons Chapel

Die malerische Küste dieses Zipfels von Pembrokeshire wird von einem der schönsten Abschnitte des walisischen Küstenwanderweges gesäumt. Hier unternehmen wir am Nachmittag eine geruhsame Küstenwanderung, bevor wir uns dann auf den Rückweg nach Milford Haven machen.

Auf dem Pembrokeshire Coastal Path

Written by Stephan Börries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code