23.5.2019 Barcelona

Die Hauptstadt Kataloniens liegt unterhalb der Hügel Montjuic, Tibidabo und Vallvidrera. Sie ist nicht nur Bischofssitz und Universitätsstadt, sondern auch das Zentrum einer der stärksten Wirtschaftsregionen Europas. Im Rahmen der olympischen Spiele, die 1992 in Barcelona ausgetragen wurden und später dann auch der Fußballweltmeisterschaft 2004 wurde die gesamte Stadt grundlegend erneuert und umgebaut. Spätestens seit… Read more »

22.05.2019 Sète

Sète liegt zwischen dem Mittelmeer und dem See Thau in der Region Languedoc. Die Region ist bekannt für ihre Meeresfrüchtespezialitäten, vor allem Muscheln und Austern. Aber wir wollen heute einen Ausflug in die Zeit machen, als die Römer in diesem Teil Südfrankreichs eine Provinz mit dem Namen Gallia Narbonensis unterhielten. Die Hauptstadt dieser Provinz war… Read more »

21.5.2019 La Seyne-sur-Mer

Eigentlich sollten wir heute vor Sanary-sur-Mer liegen, aber wegen der erwarteten starken Westwinde hat unser Kapitän entschieden, daß wir Toulon ansteuern. Genauer gesagt legen wir in La-Seyne-sur-Mer an, einem kleineren Hafen an der geschützten Bucht von Toulon. Toulon mit seinen ungefähr 170.000 Einwohnern ist die Hauptstadt des französischen Départements Var und liegt an der Mittelmeerküste… Read more »

19.06.2019 La Palma

Nach „Malle“ ist es von Berlin wirklich nicht weit und man muß nicht einmal umsteigen! Am Nachmittag landet das Flugzeug im siebzehnten Bundesland Deutschlands und nach einer kleinen Rundfahrt (die Betten müssen noch bezogen werden) gehen wir gegen 16:00h an Bord.

Westliches Mittelmeer – EUR1909

Gibt es etwas Schöneres, als um diese Jahreszeit im westlichen Mittelmeer zu kreuzen? Am 19. Mai starten vom 17. Bundesland Deutschlands aus. Von dort geht es erst einmal in Richtung Norden um dann vom Süden der Provence entlang der Küsten Frankreichs, Spaniens und Portugals bis nach Lissabon zu fahren. Dort werden wir am 1. Juni… Read more »

12.04.2019 Singapur-Berlin

Auch die schönste Reise hat einmal ein Ende und ist auch diese nun vorbei! Der Flug von Singapur geht zunächst äußerst entspannt nach München. wegen einer kleiner Verspätung der Maschine, kann ich erst die nächste Maschine nach Berlin nehmen, was mir die Möglichkeit gibt, im erdinger Moos ein Brez’nfrühstück zu genießen (ohne Eßstäbchen).Bis zum 19…. Read more »

11.04.2019 Singapur

Heute lasse ich das turbulente Singapur einmal hinter mir und fahre mit U-Bahn – eine der Haltestellen hat den wunderbaren Namen Aljounied, wo es sicher die unglaublichsten Märkte gibt – und Bussen bis nach Changi Village und besteige dort ein abenteuerliches Boot, das mich und elf weitere Passagiere nach Palau Ubin hinüberbringt. Diese Insel in… Read more »

10.04.2019 Singapur

Am Morgen heißt es Abschied nehmen von MS EUROPA, zumindest für ein paar Wochen und nachdem ich ins Hotel übergesiedelt bin, steht mir Singapur offen, ganz ohne Gäste (im Schnitt hatte ich in den letzten Wochen 28!) und da das Hotel in der Orchard Road ist, laufe ich ein paar Blocks runter in eine der… Read more »

9.04.2019 Singapur

Singapur, ein Insel- und Stadtstaat, ist flächenmäßig der kleinste Staat Südostasiens und umfasst 63 vorgelagerte Inseln, die die Hauptinsel umringen. Der Stadtstaat liegt südlich von Malaysia und nördlich von Indonesien, durch die Johorstraße von Malaysia und die Straße von Singapur von Indonesien getrennt. Auf einer Fläche von heute 710,2 km2 leben 5,6 Mio. Einwohner. Schon… Read more »

8.04.2019 Auf See mit Kurs auf Singapur

Heute ist der letzte Seetag auf dieser Reise und wer sich noch keinen Sonnenbrand geholt hat, kann dies bei wolkenlosem Himmel und 37°C nachholen. Die letzten Vorträge gehalten und die ersten Visitenkarten getauscht. Und am Abend das wunderbare Ritual der Abschiedsgala in allen Restaurants und späterhin singt der MS EUROPA Shanty-Chor Evergreens, die Gäste im… Read more »

Latest
  • 8.04.2019 Auf See mit Kurs auf Singapur

    Heute ist der letzte Seetag auf dieser Reise und wer sich noch keinen Sonnenbrand geholt hat, kann dies bei wolkenlosem Himmel und 37°C nachholen. Die letzten Vorträge gehalten und die ersten Visitenkarten getauscht. Und am Abend das wunderbare Ritual der Abschiedsgala in allen Restaurants und späterhin singt der MS EUROPA Shanty-Chor Evergreens, die Gäste im… Read more »

  • 7.04.2019 Ko Kut

    Nach dem anstrengenden Tag gestern wirft MS EUROPA heute, am Sonntagmorgen den Anker vor der Insel Ko Kut. Diese Trauminsel, die größtenteils privat ist, liegt in Thailand nahe der kambodschanischen Grenze. Damit wird am Ende dieser Reise durch Südostasien das halbe Dutzend Länder voll sein, die wir auf besuchen. Vor ein paar Jahren war ich… Read more »

  • 6.04.2019 Phnom Penh

    Der kleine Fischerort Kampong Saom, oder auch Sihanoukville genannt, wurde in den 1960er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts von der kambodschanischen Regierung wiederentdeckt, als die handelsüblichen Routen über den Mekong nach China während des zweiten Indochina-Krieges nicht befahrbar waren. Mit Hilfe der Amerikaner, die eine Straße zwischen der Hauptstadt Phnom Penh und dem Hafen bauten, entwickelte sich… Read more »

  • 5.04. Auf See mit Kurs auf Sihanoukville

    Bei strahlendem Wetter fahren wir die Küste Vietnams hinunter und dann irgendwann in den Golf von Thailand mit kurs auf unseren nächsten Hafen, Sihanoukville. Für das Seewasser wurde eine Temperatur von 29°C gemessen, das Außenthermometer zeigt 37°C. Das ist aber noch längst kein Grund, mit der Tradition des bayerischen Frühschoppens zu brechen, die mit Spanferkel,… Read more »

  • 3.-4.2019. Ho Chi Minh Stadt

    Über den Soai Raep und den Saigon Fluß erreichen wir Ho Chi Minh City (HCMC), die Stadt, die vor 1976 Saigon hieß. Ungefähr 80km beträgt die Strecke vom Ostmeer, das in Vietnam nicht mehr Südchinesisches Meer genannt wird, bis zu unserer Pier in der Nähe der Innenstadt. Die Fahrt geht durch Mangrovenwälder und in Industrieanlagen,… Read more »

  • 2.04. Auf See

    Den ganzen Tag fahren wir bei herrlichstem Wetter und Temperaturen in Sichtweite der Küste in Richtung Ho Chi Minh Stadt, dem früheren Saigon, wo mir morgen früh festmachen wollen. Da ist auch Zeit die Lampions aus Hoi An einmal aufzuspannen und zu verteilen.

  • 01.04.2019 Da Nang / My Son

    Nachdem wir gestern wirklich verregnet sind, haben wir heute Glück mit dem Wetter. Im Laufe des Tages heitert sich der Himmel immer mehr auf und wir genießen die Fahrt, zunächst nach Da Nang, wo wir das Cham Museum besuchen und später dann weiter fahren nach My Son. My Son ist eine Tempelstadt, etwa 50 km… Read more »

  • 31.03.2019 Dan Nang / Hoi An

    Bis ins 18. Jh. galt Hoi An als einer der wichtigsten Häfen Südostasiens. Kaufleute aus China und Japan ließen sich in dem Ort am Fluss Thu Bon nieder, um ihren Geschäften nachzugehen. Die in Zentralvietnam gelegene historische Altstadt von Hoi An gilt seit 1999 als UNESCO-Welterbe und liegt inmitten von Reisfeldern am Thu-Bon-Fluss, der sie… Read more »

  • Halong Bucht

    Um die Insel Hainan herum, die noch zu China gehört, fahren wir heute in den Golf von Tongking ein und in die Halong-Bucht. Der tropische Turmkarst, eine extreme Form der Karstbildung im Kalkgestein, ist hier durch das Abschmelzen gebundener Eismassen vom Meeresspiegelanstieg überflutet worden, wodurch sich eine eigentümliche Inselwelt gebildet hat. Vermutlich war dieses Gebiet… Read more »