12.04.2019 Singapur-Berlin

Auch die schönste Reise hat einmal ein Ende und ist auch diese nun vorbei! Der Flug von Singapur geht zunächst äußerst entspannt nach München. wegen einer kleiner Verspätung der Maschine, kann ich erst die nächste Maschine nach Berlin nehmen, was mir die Möglichkeit gibt, im erdinger Moos ein Brez’nfrühstück zu genießen (ohne Eßstäbchen).Bis zum 19…. Read more »

11.04.2019 Singapur

Heute lasse ich das turbulente Singapur einmal hinter mir und fahre mit U-Bahn – eine der Haltestellen hat den wunderbaren Namen Aljounied, wo es sicher die unglaublichsten Märkte gibt – und Bussen bis nach Changi Village und besteige dort ein abenteuerliches Boot, das mich und elf weitere Passagiere nach Palau Ubin hinüberbringt. Diese Insel in… Read more »

10.04.2019 Singapur

Am Morgen heißt es Abschied nehmen von MS EUROPA, zumindest für ein paar Wochen und nachdem ich ins Hotel übergesiedelt bin, steht mir Singapur offen, ganz ohne Gäste (im Schnitt hatte ich in den letzten Wochen 28!) und da das Hotel in der Orchard Road ist, laufe ich ein paar Blocks runter in eine der… Read more »

9.04.2019 Singapur

Singapur, ein Insel- und Stadtstaat, ist flächenmäßig der kleinste Staat Südostasiens und umfasst 63 vorgelagerte Inseln, die die Hauptinsel umringen. Der Stadtstaat liegt südlich von Malaysia und nördlich von Indonesien, durch die Johorstraße von Malaysia und die Straße von Singapur von Indonesien getrennt. Auf einer Fläche von heute 710,2 km2 leben 5,6 Mio. Einwohner. Schon… Read more »

8.04.2019 Auf See mit Kurs auf Singapur

Heute ist der letzte Seetag auf dieser Reise und wer sich noch keinen Sonnenbrand geholt hat, kann dies bei wolkenlosem Himmel und 37°C nachholen. Die letzten Vorträge gehalten und die ersten Visitenkarten getauscht. Und am Abend das wunderbare Ritual der Abschiedsgala in allen Restaurants und späterhin singt der MS EUROPA Shanty-Chor Evergreens, die Gäste im… Read more »

7.04.2019 Ko Kut

Nach dem anstrengenden Tag gestern wirft MS EUROPA heute, am Sonntagmorgen den Anker vor der Insel Ko Kut. Diese Trauminsel, die größtenteils privat ist, liegt in Thailand nahe der kambodschanischen Grenze. Damit wird am Ende dieser Reise durch Südostasien das halbe Dutzend Länder voll sein, die wir auf besuchen. Vor ein paar Jahren war ich… Read more »

6.04.2019 Phnom Penh

Der kleine Fischerort Kampong Saom, oder auch Sihanoukville genannt, wurde in den 1960er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts von der kambodschanischen Regierung wiederentdeckt, als die handelsüblichen Routen über den Mekong nach China während des zweiten Indochina-Krieges nicht befahrbar waren. Mit Hilfe der Amerikaner, die eine Straße zwischen der Hauptstadt Phnom Penh und dem Hafen bauten, entwickelte sich… Read more »

5.04. Auf See mit Kurs auf Sihanoukville

Bei strahlendem Wetter fahren wir die Küste Vietnams hinunter und dann irgendwann in den Golf von Thailand mit kurs auf unseren nächsten Hafen, Sihanoukville. Für das Seewasser wurde eine Temperatur von 29°C gemessen, das Außenthermometer zeigt 37°C. Das ist aber noch längst kein Grund, mit der Tradition des bayerischen Frühschoppens zu brechen, die mit Spanferkel,… Read more »

3.-4.2019. Ho Chi Minh Stadt

Über den Soai Raep und den Saigon Fluß erreichen wir Ho Chi Minh City (HCMC), die Stadt, die vor 1976 Saigon hieß. Ungefähr 80km beträgt die Strecke vom Ostmeer, das in Vietnam nicht mehr Südchinesisches Meer genannt wird, bis zu unserer Pier in der Nähe der Innenstadt. Die Fahrt geht durch Mangrovenwälder und in Industrieanlagen,… Read more »

2.04. Auf See

Den ganzen Tag fahren wir bei herrlichstem Wetter und Temperaturen in Sichtweite der Küste in Richtung Ho Chi Minh Stadt, dem früheren Saigon, wo mir morgen früh festmachen wollen. Da ist auch Zeit die Lampions aus Hoi An einmal aufzuspannen und zu verteilen.

Latest
  • 19. Mai 2016, Auf See

    Seetag. Grauer Himmel. Im Tagesprogramm Vorträge zur Kunst der Normannen, zu den Gärten Südenglands, zum Teebeutel als Ende der Teekultur, zu Elizabeth II und den Royals, zu Ballflügen beim Golf; dazwischen Shuffleboard auf dem Lido Deck und Bauch, Beine, Po im Fitnessraum; und wer sich alle dem entziehen möchte, kommt beim Afternoon Tea endlich auch… Read more »

  • 18.Mai 2016, Cobh

    Irland an einem Tag, das ist unser Programm heute! Am frühen Morgen läuft MS EUROPA in Cobh ein und zunächst ist es wieder einmal recht dunkel und sieht nach Regen aus, aber im Laufe des Tages wird das Wetter immer besser. Cobh ist ein natürlicher Hafen an der Ostküste Irlands und bis zur Unabhängigkeit der… Read more »

  • 17. Mai 2016, Milford Haven

      Nachdem sich am Morgen noch die Sonne zeigt, zieht heute zum ersten Mal richtig „englisches“ Wetter auf: Sprühregen aus grauem Himmel. Von Milford Haven, einer Kleinstadt in der Grafschaft Pembrokeshire (Wales), geht es auf Panoramafahrt nach Fishguard, St.Davids und an der Küste der St.Brides’s Bay vorbei. Sei es, weil ich den Photoapparat an Bord… Read more »

  • 16. Mai 2016, Avonmouth

    Heute früh hat MS EUROPA in Avonmouth, das ist der Hafen von Bristol, festgemacht und von hier aus fahren wir nach Bath. Dieser Ort ist nach den heißen Quellen benannt, die schon die Kelten nutzten und als Naturheiligtum verehrten. Später kamen dann die Römer und bauten um die heiße Quelle, die einzige ihrer Art in… Read more »

  • 15. Mai 2016, Tresco (Scilly Islands)

    Der Pfingstsonntag beginnt mit ziemlich grauem Himmel und so recht will keine Lust aufkommen, diesen Tag auf Tresco, einer der größeren der Scilly-Inseln, zu verbringen. Diese Inseln liegen vor der Süd-Westspitze Englands zwischen der keltischen See und dem Ärmelkanal und waren wechselweise Seeräubernester oder Festungen gegen Angriffe von See seitens der Franzosen oder Spanier. Die… Read more »

  • 14. Mai 2016, Falmouth

    Mit Falmouth erreichen wir heute Cornwall, den äußersten Südwesten Englands. Die Hafen war früher einer der wichtigsten des Königreiches, den von hier aus wurde die Paketpost aus dem Mutterland in alle Kolonien verschifft, bis die Dampfschiffart größere Häfen verlangte und der natürliche Tiefseehafen (nach Rio de Janeiro und Sidney der drittgrößte der Erde) seine Bedeutung… Read more »

  • 13. Mai 2016, Dartmouth

    Heute Morgen ankern wir vor Dartmouth und das Wetter verspricht einen schönen Tag. Die Hafenstadt an der Mündung des Flusses Dart ist ein hübscher kleiner Ort, der dominiert wird von der palastartigen Anlage des BRNC (British Royal Navy College). Hier werden die Offiziere der britischen Marine ausgebildet, hier lernte Elizabeth ihren Phillip kennen und hier… Read more »

  • 12. Mai 2016, Portland

    Das Wetter in Portland verheißt am Morgen nicht viel Gutes, das Deck ist regennaß und auch der dunkelgraue Himmel erinnert daran, heute einen Regenschirm mitzunehmen: very british! Unsere Tour führt uns von Portland Harbour zunächst über Weymouth durch die sanfte Landschaft von Dorset und nach einer guten Stunde fahrt erreichen wir Castle Corfe. Die riesige… Read more »

  • 11.05.2016, Kanalinseln

    Heute Morgen wollten wir eigentlich Jersey anlaufen, eine der Kanalinseln, die zwar direkt vor der Küste der Normandie liegen, aber politisch zu England gehören. Die Inseln, zu denen auch Guernsey, Sark und ein paar weitere kleinere Inseln gehören, haben einen Sonderstatus, gehören nicht zur EU und gelten daher als sogenannte Steuerparadiese, von denen in der… Read more »