Bilbao – Berlin

Zum Glück hat der Rückflug nach Berlin besser geklappt als die Anreise und daß es bei der Ankunft dann auch noch schön sommerlich warm ist, macht den vorläufigen Abschied vom Seemannsleben auch erträglicher. den Sommer über bleibt der Blogger nämlich an Land und erst im September geht es wieder auf See. Diesmal dann wieder mit… Read more »

Auf See mit Kurs auf Bilbao

Seetag, bevor Morgen in Bilbao die Reise zu Ende geht. Leider werde ich für die Stadt diesmal keine Zeit haben, denn nach dem Frühstück geht es gleich zum Flughafen und dann weiter nach Berlin! Wir fahren bereits ab dem Vormittag entlang der Nordküste Spaniens. Zunächst war es regnerisch, dann bewölkt, so daß wir die felsige… Read more »

Lissabon

An unserem zweiten Tag in Lissabon führe ich eine große Gruppe durch den mir liebsten Teil der Altstadt von Lissabon. Wir beginnen in der Nähe des Platzes Rossio und steigen dann über Gassen in den Chiado hinauf. Wir könnten natürlich auch den berühmten Aufzug von Santa Justa nehmen, aber die Warteschlangen der Touristen sind wieder… Read more »

Lissabon

Wieder einmal Lissabon, eine der schönsten Städte, die sich denken lassen! Auch wenn es am Morgen noch heftig geregnet hat. Aber gegen 10:00h ist es damit vorbei und es herrscht herrliches Frühsommerwetter mit einem frischen Wind vom Tejo her. Da ich heute „frei“ habe, schaue ich mir Plätze in Lissabon an, die ich bisher noch… Read more »

Cadiz

Wegen angekündigter Streiks der Hafenlotsen mußte unser Fahrplan ein wenig geändert werden. Deshalb laufen wir heute nicht Portimao in Portugal, sondern Cadiz an. Cadiz war lange Zeit eine Seefestung, denn die Stadt ist von drei Seiten vom Atlantik umgeben und mit dem Festland lediglich durch einen dünnen Landstreifen verbunden. Heute führen zusätzlich zwei große Brücken… Read more »

Malaga

Unser heutiger Hafen ist Malaga, der Hauptort der Costa del Sol und die Stadt, in der Pablo Picasso im Jahr 1881 geboren wurde. Mit seiner Kathedrale und den schönen Gassen der Altstadt und der auf die arabische Zeit zurück gehende Festung Alcazabar ist Malaga mehr als nur ein Durchgangsort um die Badeorte der Costa del… Read more »

Auf See mit Kurs auf Malaga

Nach den vielen Eindrücken der letzten Tage haben wir heute den ersten Seetag dieser Reise. Entlang der Küste Spaniens führt unsere Route weiter nach Süden in Richtung Malaga. Damit an Bord nur keine Langeweile aufkommt, gibt’s heute Mittag den traditionellen bayerischen Frühschoppen mit Blasmusik und Weißwürsten!

Valencia

Nach Madrid und Barcelona ist Valencia die drittgrößte Stadt Spaniens und hat zur Zeit etwa 800.000 Einwohner. Der Straßenverlauf in der Altstadt stammt im Wesentlichen aus der arabischen Zeit, die in Valencia 1238 mit der Eroberung der Stadt durch Jaume I (Jakob), König von Aragon, endete. In der Folge entwickelte sich Valencia zu einem der wichtigsten Handelsplätze… Read more »

Barcelona

Die alte und neue Hauptstadt Kataloniens ist neben der Landeshauptstadt Madrid die bedeutendste Stadt Spaniens. Das Zentrum der Stadt bildet die Plaza Cataluna. Von hier aus sind die römischen Ruinen, die mittelalterliche Stadt „Barrio Gotico“ und auch die im neunzehnten Jahrhundert angelegte moderne Planstadt Eixample gut zu erreichen. Das Charakteristikum Eixamples sind die quadratischen Häuserblocks… Read more »

Mahon / Menorca

Menorca ist die östlichste Insel der Balearen, zu denen unter anderen auch Mallorca und Ibiza gehören. Außerhalb der beiden Städte Ciutadella und Mahon wird das Bild der Insel vor allem von geruhsamer Beschaulichkeit geprägt: viele von Steinmauern gesäumte Felderund Wiesen, auf denen neben den einheimischen braunen Rindern das friesische schwarzbunte Vieh behauptet und wichtig für… Read more »

Latest
  • Von Lissabon nach Hamburg

    Bald geht es wieder los und deshalb gibt es hier auf logblog auch wieder etwas zu lesen! Am 3. Juni gehe ich in Lissabon an Bord von MS EUROPA und fahre von dort entlang der Küsten Westeuropas nach Hamburg. Obwohl ich die Route schon einige Male gefahren bin, freue ich mich sehr darauf! Fast jeden… Read more »

  • 20. Februar, Berlin

    Der Flug von Buenos Aires nach Frankfurt dauert 12,5 Stunden und soll der längste Lufthansalangstreckenflug sein. Nach ausgiebigem Nachtessen schlafe ich recht gut und wache erst wieder auf, als wir schon am Morgen die Schweiz überfliegen. Fönluft sorgt für prächtige Sicht auf die verschneiten Berge und dann ist es bis Frankfurt nicht mehr weit. Kurzer… Read more »

  • 19. Februar, Recoleta

    In Buenos Aires an Tango oder Evita vorbeizukommen ist ein Ding der Unmöglichkeit, wie sich heute wieder zeigen wird. Auf dem Weg zum berühmten Friedhof Recoleta, nur drei Blocks von meiner Wohnung entfernt, komme ich aber erst einmal an der Universität vorbei.

  • 18. Februar, Barrio Norte – Palermo – La Boca – San Telmo

    Mit 176 hat Buenos Aires angeblich mehr Theatersäle als New York. Da kommt es schon mal vor, das einer nicht mehr gebraucht wird. Aber anstatt es abzureißen ist im Ateneo Splendid eine Buchhandlung eingezogen, eine von vielen, die ich hier in der Stadt gesehen habe. Foyer, Parkett und Ränge teilen sich die Abteilungen und auf… Read more »

  • 17. Februar, Buenos Aires & Tigre

    Morgens früh ist es auch in Buenos Aires noch sehr ruhig in den Straßen. Der Weg zum Bahnhof führt mich am Verwaltungsgebäude der argentinischen Nationalparks vorbei, ein beeindruckender Palast im Stil der französischen Renaissance.

  • 16. Februar, Buenos Aires

    Buenos Aires hat irgendwas zwischen 13 und 20 Mio Einwohnern, je nachdem, was gerade dazu gerechnet wird, aber wenn man sich wie ich hauptsächlich im Zentrum bewegt, kommt es auf eine Million mehr oder weniger auch nicht an. Das Zentrum des Zentrums wird von der Plaza de Mayo gebildet, die ihren Namen natürlich vom Beginn… Read more »

  • 15. Februar, letzter Tag auf See

    Der letzte Seetag ist ruhig und sonnig, ein letzter Vortrag am Morgen über unser nächstes Ziel Buenos Aires und dann können die Arbeitsunterlagen schon mal verstaut werden. Der Abschluß des Abends in der Sansibar wird ein wirkliches Fest und den Höhepunkt bildet weit nach Mitternacht der spontane Auftritt eines Gastes, der nie ohne sein steirisches… Read more »

  • 13. Februar, Puerto Mandryn

    Puerto Mandryn ist eine argentinische Hafenstadt, die von Touristen in erster Linie wegen der großen Seelöwen- und Pinguinkolonien, die in ca. 150 km Entfernung im Süden und Norden der Stadt liegen, besucht wird. Die Stadt ist eine Badeort und liegt in Mitten einer unwirtlichen Halbwüste; erste Siedler haben den Platz, der früher über kein Trinkwasser… Read more »

  • 10. Februar, Kap Hoorn

    Südlich der Magellanstraße zerbröckelt die nebelverhangene Inselgruppe Feuerland in verlorene Inseln, die über eine Entfernung von 180 Seemeilen (330 km) immer kleiner und kleiner werden, bis sie schließlich nur noch Pünktchen auf der Seekarte darstellen. Das letzte dieser Pünktchen bezeichnet Kap Horn, ein abweisendes, steilflankiges, vulkanisches Hindernis zwischen dem Pazifik und dem Atlantik. Den Namen… Read more »