Hamburg – Berlin

Am frühen Morgen läuft MS EUROPA2 im Hamburger Hafen ein und macht am Cruise Terminal Altona fest. Jetzt heißt es Abschied nehmen, denn ich werde so bald nicht wieder an Bord von MS EUROPA2 gehen. Und auch der logblog geht jetzt in die Winterpause – wird aber Ende März 2019 in Hong Kong wieder aktiv,… Read more »

Auf der Nordsee mit Kurs auf Hamburg

Bevor MS EUROPA2 morgen früh in Hamburg fest macht haben wir heute einen Tag auf (Nord-) See. Die Uhren sind schon wieder von Greenwich-Zeit auf die MEZ umgestellt und die Nordsee schaukelt das Schiff ganz ordentlich. Kofferpacken, Adressen austauschen, das Farewell durch den Kapitän, noch ein Bier in der Sansibar und nach der letzten EUROPA2-Nacht… Read more »

Edinburgh

Für unseren Besuch in Edinburgh liegen wir heute in Newhaven auf Reede und von hier beginnt unser Tag zunächst mit einer Stadtrundfahrt durch die Schottische Metropole. Edinburgh ist nach London die meistgesuchteste Stadt des Vereinigten Königreiches und selbst jetzt, wo die Saison langsam zu Ende geht, ist die Innenstadt von den Bussen der Touristen ziemlich… Read more »

Kirkwall, Orkneys

Die Orkneys sind eine Inselgruppe im Norden Schottlands. Der Archipel besteht aus 90 Inseln; 28 davon sind bewohnt, einige nur von Leuchtturmwärtern. Die Hauptstadt der Orkneys ist Kirkwall. Der Name ist skandinavischen Ursprungs und bedeutet Kirchenbucht. Aber nachdem wir bei unserer Reise mit dem Wetter so viel Glück hatten, kommt es heute auf den Orknyes… Read more »

Ullapool

Zu unserer Fahrt in die Highlands starten wir vom kleinen Hafen Ullapool aus. Über eine Stunde lang fahren wir durch die charakteristische Heidelandschaft bevor wir von den Höhen herab in die fruchtbareren Gegenden im Hinterland von Inverness kommen. Unser erstes Ziel ist heute Urquhart Castle am Loch Ness. Diese Burg, die heute nur noch als… Read more »

Isle of Skye

Unsere Rundreise auf der Isle of Skye beginnt im Hafen von Portree, wo MS EUROPA heute auf Reede liegt. Die See hat sich doch beruhigt und zudem liegt die Bucht von Portree geschützt zwischen bergigen Landzungen. Von Portree geht es zunächst in Richtung Süden auf die Halbinsel Sleat. Dort besuchen wir Armadale Castle mit seinen… Read more »

Auf See mit Kurs auf Portree

Das Wetter zeigt sich noch von seiner besten Seite, als wir am Morgen Belfast verlassen. Nachdem MS EUROPA den Schutz der irischen Küste verlassen hat und in den offenen Nordatlantik fährt, wird die Dünung stärker. Der Pool wird geleert und die Gläser in den Bars werden gesichert. Am Nachmittag habe ich die Möglichkeit, die Vorratskammern… Read more »

Belfast

Heute landen wir zum dritten Mal auf dieser Reise auf der irischen Insel. Aber nachdem die ersten beiden Häfen Cobh und Dublin ja zur Republik Irland gehören, landen wir in Belfast Wieder im vereinigten Königreich. Schon im zwölften Jahrhundert dehnten die Anglo-Normannen ihr Herrschaftsgebiet auf die irische Insel aus und über Jahrhunderte behandelten die Engländer… Read more »

Douglas (Isle of Man)

Der heutige Morgen gibt sich zunächst ziemlich ungemütlich und grau. Und da ich hier auf der Isle of Man keine eigenen Ausflüge anbiete, überlege ich, ob ich überhaupt an Land gehe. Wir liegen hier auf Reede die See ist auch ein wenig unruhig. Dann nehme ich aber doch einen Tender und lasse mich an die… Read more »

Dublin (10.09.2018)

Der erste Teil der Umrundung der britischen Inseln geht heute in Dublin zu Ende. Zweihundert Gäste bleiben für die nächste Reise bis Hamburg an Bord; die Zahl der abreisenden Gäste und die der Einsteiger ist mit ungefähr dreihundert fast gleich groß. Mit einem Teil der „Durchreisenden“ bin ich heute einen Tag lang in Dublin unterwegs… Read more »

Latest
  • 9.6. La Rochelle

    Die alte Hafenstadt La Rochelle hat eine große Geschichte. Hier hatte der französische Protestantismus eine seiner Hochburgen und die erfolglose Belagerung der Stadt durch die katholische Partei im Jahre 1573 führte schließlich zum Edikt von Nantes, mit dem der französische König Henri IV 1598 seinen Untertanen Religionsfreiheit gewährte. Das verhinderte jedoch nicht, dass es dreißig… Read more »

  • 7./8.6. Bordeaux

    Ungefähr 90 km liegt Bordeaux landeinwärts und das Flußdelta, an seiner Mündung ca. 11 km breit, trägt bis zum Zusammenfluß der Dordogne mit der Garonne den Namen Gironde. Auf der Südseite der Gironde liegen dann auch mit einer Länge von ca. 80 km die berühmten Weinbaugebiete des Bordeaux mit so berühmten Dörfern wie St. Emilion… Read more »

  • 6.6. Saint Jean de Luz

    Saint Jean de Luz ist ein Badeort im baskischen Frankreich und hier liegen wir einen Nachmittag auf Reede. Leider ist das Wetter nicht so prächtig wie heute in Berlin; deshalb kann der Plan, hier ein paar Stunden am Strand zu liegen, leider nicht umgesetzt werden. Aber für einen Bummel in den Gassen der Stadt reicht… Read more »

  • 5.6. A Coruna / Santiago di Compostela

    A Coruna ist die größte Stadt der autonomen Provinz Galicien im äußersten Nordwesten der iberischen Halbinsel. Um hierher zu kommen, haben wir in der Nacht das Cabo Finisterre umfahren, den äußersten Zipfel Spaniens. Lange Zeit wurde diese Region vom zentralistisch organisierten System Spaniens vernachlässigt und erst die Bestätigung als autonome Provinz nach dem Ende des… Read more »

  • 4.6. Leixoes

    Das prächtige Wetter haben wir in Lissabon gelassen; gleich nachdem wir den Tejo verlassen und in den Atlantik eingefahren sind, war’s mit der Sonne vorbei. Ordentlicher Seegang hat das Schiff und die Gäste die Nacht über durchgeschaukelt und am Morgen herrschte dann so dichter Nebel, daß wir erst Stunden nach der vorgesehen Zeit in Leixoes,… Read more »

  • 3.6. Lissabon

    Jedes Jahr im Juni wird in den Vierteln der Stadt das Fest von Lissabon gefeiert. Dazu werden besondere Gerichte zubereitet, wie zum Beispiel caldo verde (eine Suppe) und gegrillte Sardinen. Das Fest wird in den Gassen und auf den Plätzen mit viel Musik, Tanz und trank gefeiert und das alles, weil am 13. Juni das… Read more »

  • 2.6. Lissabon

    Der Portugiese frühstückt, wie andere Südländer auch, am liebsten in seiner Pastelaria, einer Konditorei mit Kaffeeausschank. Zum Milchkaffee oder zur Bica, dem kleinen Schwarzen, hat er dann die Wahl zwischen einer riesigen Auswahl an Gebäck, häufig blätterteigig mit jederlei Füllungen. Natürlich werden dabei schon die ersten Nachrichten des Tages ausgetauscht. Wer etwas mehr Zeit hat,… Read more »

  • 1.6. Sintra

    Vom Bahnhof Rossio aus fahren tagsüber die Züge im 20-Minuten-Takt nach Sintra, das nach ca. 45min erreicht wird. Sintra war über Jahrhunderte nicht nur eine Sommerfrische für die portugiesischen Könige, auch der Adel und reiche Ausländer bauten sich hier bis ins 20. Jhdt. ihre Villen und Paläste. Die große Anzahl historisch bedeutender, bemerkenswerter und teilweise… Read more »

  • 31.05. Belèm

    Nach dem Frühstück auf dem Rossio, einem der schönsten Plätze der Stadt, geht es mit einem hop-on/hop-off Bus durch die Stadt und dann unter der Brücke des 25 April hindurch nach Belèm, einem Vorort von Lissabon an der Mündung des Tejo mit vielen bemerkenswerten Bauten und Denkmälern, die alle die große Zeit Portugals als Weltmacht… Read more »