Hamburg – Berlin

Am frühen Morgen läuft MS EUROPA2 im Hamburger Hafen ein und macht am Cruise Terminal Altona fest. Jetzt heißt es Abschied nehmen, denn ich werde so bald nicht wieder an Bord von MS EUROPA2 gehen. Und auch der logblog geht jetzt in die Winterpause – wird aber Ende März 2019 in Hong Kong wieder aktiv,… Read more »

Auf der Nordsee mit Kurs auf Hamburg

Bevor MS EUROPA2 morgen früh in Hamburg fest macht haben wir heute einen Tag auf (Nord-) See. Die Uhren sind schon wieder von Greenwich-Zeit auf die MEZ umgestellt und die Nordsee schaukelt das Schiff ganz ordentlich. Kofferpacken, Adressen austauschen, das Farewell durch den Kapitän, noch ein Bier in der Sansibar und nach der letzten EUROPA2-Nacht… Read more »

Edinburgh

Für unseren Besuch in Edinburgh liegen wir heute in Newhaven auf Reede und von hier beginnt unser Tag zunächst mit einer Stadtrundfahrt durch die Schottische Metropole. Edinburgh ist nach London die meistgesuchteste Stadt des Vereinigten Königreiches und selbst jetzt, wo die Saison langsam zu Ende geht, ist die Innenstadt von den Bussen der Touristen ziemlich… Read more »

Kirkwall, Orkneys

Die Orkneys sind eine Inselgruppe im Norden Schottlands. Der Archipel besteht aus 90 Inseln; 28 davon sind bewohnt, einige nur von Leuchtturmwärtern. Die Hauptstadt der Orkneys ist Kirkwall. Der Name ist skandinavischen Ursprungs und bedeutet Kirchenbucht. Aber nachdem wir bei unserer Reise mit dem Wetter so viel Glück hatten, kommt es heute auf den Orknyes… Read more »

Ullapool

Zu unserer Fahrt in die Highlands starten wir vom kleinen Hafen Ullapool aus. Über eine Stunde lang fahren wir durch die charakteristische Heidelandschaft bevor wir von den Höhen herab in die fruchtbareren Gegenden im Hinterland von Inverness kommen. Unser erstes Ziel ist heute Urquhart Castle am Loch Ness. Diese Burg, die heute nur noch als… Read more »

Isle of Skye

Unsere Rundreise auf der Isle of Skye beginnt im Hafen von Portree, wo MS EUROPA heute auf Reede liegt. Die See hat sich doch beruhigt und zudem liegt die Bucht von Portree geschützt zwischen bergigen Landzungen. Von Portree geht es zunächst in Richtung Süden auf die Halbinsel Sleat. Dort besuchen wir Armadale Castle mit seinen… Read more »

Auf See mit Kurs auf Portree

Das Wetter zeigt sich noch von seiner besten Seite, als wir am Morgen Belfast verlassen. Nachdem MS EUROPA den Schutz der irischen Küste verlassen hat und in den offenen Nordatlantik fährt, wird die Dünung stärker. Der Pool wird geleert und die Gläser in den Bars werden gesichert. Am Nachmittag habe ich die Möglichkeit, die Vorratskammern… Read more »

Belfast

Heute landen wir zum dritten Mal auf dieser Reise auf der irischen Insel. Aber nachdem die ersten beiden Häfen Cobh und Dublin ja zur Republik Irland gehören, landen wir in Belfast Wieder im vereinigten Königreich. Schon im zwölften Jahrhundert dehnten die Anglo-Normannen ihr Herrschaftsgebiet auf die irische Insel aus und über Jahrhunderte behandelten die Engländer… Read more »

Douglas (Isle of Man)

Der heutige Morgen gibt sich zunächst ziemlich ungemütlich und grau. Und da ich hier auf der Isle of Man keine eigenen Ausflüge anbiete, überlege ich, ob ich überhaupt an Land gehe. Wir liegen hier auf Reede die See ist auch ein wenig unruhig. Dann nehme ich aber doch einen Tender und lasse mich an die… Read more »

Dublin (10.09.2018)

Der erste Teil der Umrundung der britischen Inseln geht heute in Dublin zu Ende. Zweihundert Gäste bleiben für die nächste Reise bis Hamburg an Bord; die Zahl der abreisenden Gäste und die der Einsteiger ist mit ungefähr dreihundert fast gleich groß. Mit einem Teil der „Durchreisenden“ bin ich heute einen Tag lang in Dublin unterwegs… Read more »

Latest
  • 10. Februar, Kap Hoorn

    Südlich der Magellanstraße zerbröckelt die nebelverhangene Inselgruppe Feuerland in verlorene Inseln, die über eine Entfernung von 180 Seemeilen (330 km) immer kleiner und kleiner werden, bis sie schließlich nur noch Pünktchen auf der Seekarte darstellen. Das letzte dieser Pünktchen bezeichnet Kap Horn, ein abweisendes, steilflankiges, vulkanisches Hindernis zwischen dem Pazifik und dem Atlantik. Den Namen… Read more »

  • 9. Februar, Ushuaia

    Ushuaia mit seinen 75.000 EW ist die südlichste Stadt Argentiniens. Die ursprüngliche Strafkolonie hat heute eine (hochsubventionierte) Industrie und lebt im Übrigen von Fischfang und Tourismus. Hier starten die Expeditions- und Kreuzfahrtschiffe in die Antarktis und nach den Falklandinseln; von hier machen sich Wanderer und Bergsteiger auf in die großen Tourengebiete Feuerlands.

  • 8. Februar, Garibaldi und andere Gletscher

    Nach Punta Arenas geht es weiter in den Süden, was heißt, dass es kälter wird. Wir verlassen die Magellanstraße, fahren in der Nacht ein Stück Pazifik und kommen dann in den Beagle-Kanal, der seinen Namen nach dem Forschungsschiff hat. Grüne Hänge und weiße Bergspitzen säumen weiter die Fjorde, die ein wenig an Alpentäler erinnern, die… Read more »

  • Sisme Bayanlar

    Sisme Bayanlar

  • 5. Februar, Pio XI Gletscher

    Die ganze Nacht hat es geregnet und ordentlich geschaukelt, aber am Morgen bricht die Wolkendecke auf und wir fahren bei strahlendem Sonnenschein in den Fjord ein.

  • 3. Februar, Puerto Montt

    Mittlerweile sind wir schon ein ganzes Stück weiter südlich und unser Hafen, Puerto Montt liegt auf dem Breitengrad der auf der nördlichen Halbkugel durch Neapel geht. Das es hier so gar nicht mediterran aussieht, liegt an dem kalten Humboldtstrom und die schneebedeckten Vulkane, die fast direkt an der Küste zu stehen scheinen, der Calbuco (2003… Read more »

  • 1. Februar, Santiago de Chile

    Von Valparaiso, wo unser Schiff liegt, geht es nach Santiago de Chile über eine perfekte Autobahn, die an diesem Sonntagmorgen zudem noch ziemlich leer ist. Wir erreichen nach ca 45 km eine Passhöhe und auf einmal verändert sich die waldreiche Landschaft in ein Weinbaugebiet von der Sanftheit einer Toskana. Der Morgennebel gibt den Trauben, die… Read more »

  • 31. Januar, Seetag

    Für alle, die meinen in Südamerika sei es immer nur warm: Der Humboldt-Strom bringt kaltes Wasser aus dem Süden und die Lufttemperatur bei diesigem Wetter beträgt heute 15°C.

  • Vikunjas

    29. Januar, Lauca Nationalpark

    Ein Ausflug in den Lauca-Nationalpark, bedeutet für mich, dass ich um 5:00 Uhr aufstehe, denn um 6:30 Uhr sollen die Busse abfahren! Zunächst geht es durch die Hafenstadt Arica, die der Hauptseehandelsplatz für Bolivien ist und wo sich einer der weltweit größten Standorte für Fischmehlproduktion befindet, was im Hafen und im Stadtgebiet auch ganz gut zu… Read more »