Honfleur

Die See im Ärmelkanal war in der Nacht sehr bewegt und als wir am Morgen in Honfleur zu unserer Fahrt in die Normandie aufbrechen, scheint es, als hätten wir das schöne Herbstwetter hinter uns gelassen: es ist regnerisch und trübe. Aber das gehört in dieser Jahreszeit eben auch zur grünen Landschaft dieser wunderbaren Region im… Read more »

Auf See mit Kurs auf Honfleur

Bei spätsommerlichem Wetter fliege ich am Montag von Berlin nach Brüssel und von dort geht es mit dem Bus dann weiter nach Antwerpen. MS HANSEATIC Inspiration, die ich noch am Sonntag beim Auslaufen in Hamburg gesehen habe, liegt hier an der Pier direkt vor der Altstadt von Antwerpen bereit, um auf ihre Jungfernfahrt zu gehen…. Read more »

Berlin

Von Bilbao mit vier Stunden Aufenthalt in München Ankunft am Abend in Berlin. Nach endlosem Warten erscheint mein Koffer dann doch noch als letzter auf dem Rollband und bald bin auch zuhause. Aber am kommenden Montag soll der Blog wieder aufgenommen werden. Dann gehe ich nämlich in Antwerpen auf die Jungfernfahrt von HANSEATIC INSPIRATION, die… Read more »

Bilbao

Die Fahrt in der Nacht durch die Biskaya war recht lebhaft, aber dafür ist diese Gegend ja bekannt. Schon gestern Abend mußte das Wasser des Pools abgelassen werden, weil der eigentlich nicht als Wellenbad gedacht ist. Heute Vormittag erreichen wir dann Bixto, den Hafen von Bilbao, das knapp zehn Kilometer im Landesinneren liegt und durch… Read more »

Von Antwerpen nach Teneriffa – INS1901

Vor zwei Wochen war ich ja erst in Antwerpen und nun bin ich schon wieder dort! Und damit hat es etwas ganz besonderes auf sich, denn am 14. Oktober sticht die nagelneue HANSEATIC Inspiration von hier aus zu ihrer Jungfernreise in See. Über die Normandie geht es nach Nordspanien, nach Lissabon und an die Küste… Read more »

Bordeaux

Nach einem wunderschönen Abend am Quai  begeben wir uns heute, am zweiten Tag in Bordeaux, auf den Jakobsweg. Pilger aus ganz Nord- und Osteuropa nutzen im Mittelalter den Übergang über die Garonne auf ihrem Weg nach Santiago di Compostela um zum Grab des Heiligen Jakobus zu gelangen. Nicht nur die vielen Jakobswege über Land kamen… Read more »

Bordeaux

Mittlerweile befinden wir uns wieder in unserem ursprünglichen Reiseplan: nach den Umroutungen und Improvisationen der letzten Tage haben wir heute früh gegen 2:00h pünktlich unseren Anleger in Bordeaux erreicht. Aber so ganz ohne Anstrengungen ging das auch nicht; der Lotse, der uns die Gironde hinaufgeführt hat, konnte wegen Seegangs an der Atlantikküste nicht per Boot… Read more »

Cherbourg

Wegen der Auswirkungen eines Wirbelsturmes, der in den vergangenen Tagen auf dem Atlantik tobte und für Wellen mit einer Höhe von bis zu siebzehn Metern sorgte, ist unser Reiseverlauf ein weiteres Mal abgeändert worden: wir laufen den Hafen von Brest nicht an und auch der geplante Besuch auf der Belle Ile muß ausfallen. MS EUROPA2… Read more »

London Southwark

Am Donnerstag (3.Oktober) wird es erst gerade hell, als ich schon um 7:00h früh mit meiner ersten Gruppe in Richtung London aufbreche. Die Nachfrage nach meinem Spaziergang in den Southbanks ist so groß, daß der Ausflug heute zweimal stattfindet und ich die zweite Gruppe dann heute Mittag an der Towerbridge übernehme. Leider ist es nicht… Read more »

London

Am Morgen machen wir uns mit dem Berufsverkehr auf in die Londoner City. Nach zwei und einer viertel Stunde erreichen wir dann endlich das British Museum, wo unser „Gallery Tour“ beginnt, die uns im Verlauf des Tages von hier durch die westliche Innenstadt nach Kensington bringt, wo wir Haus und Atelier des britischen Kunstmalers Frederic… Read more »

Latest
  • 4.6. Leixoes

    Das prächtige Wetter haben wir in Lissabon gelassen; gleich nachdem wir den Tejo verlassen und in den Atlantik eingefahren sind, war’s mit der Sonne vorbei. Ordentlicher Seegang hat das Schiff und die Gäste die Nacht über durchgeschaukelt und am Morgen herrschte dann so dichter Nebel, daß wir erst Stunden nach der vorgesehen Zeit in Leixoes,… Read more »

  • 3.6. Lissabon

    Jedes Jahr im Juni wird in den Vierteln der Stadt das Fest von Lissabon gefeiert. Dazu werden besondere Gerichte zubereitet, wie zum Beispiel caldo verde (eine Suppe) und gegrillte Sardinen. Das Fest wird in den Gassen und auf den Plätzen mit viel Musik, Tanz und trank gefeiert und das alles, weil am 13. Juni das… Read more »

  • 2.6. Lissabon

    Der Portugiese frühstückt, wie andere Südländer auch, am liebsten in seiner Pastelaria, einer Konditorei mit Kaffeeausschank. Zum Milchkaffee oder zur Bica, dem kleinen Schwarzen, hat er dann die Wahl zwischen einer riesigen Auswahl an Gebäck, häufig blätterteigig mit jederlei Füllungen. Natürlich werden dabei schon die ersten Nachrichten des Tages ausgetauscht. Wer etwas mehr Zeit hat,… Read more »

  • 1.6. Sintra

    Vom Bahnhof Rossio aus fahren tagsüber die Züge im 20-Minuten-Takt nach Sintra, das nach ca. 45min erreicht wird. Sintra war über Jahrhunderte nicht nur eine Sommerfrische für die portugiesischen Könige, auch der Adel und reiche Ausländer bauten sich hier bis ins 20. Jhdt. ihre Villen und Paläste. Die große Anzahl historisch bedeutender, bemerkenswerter und teilweise… Read more »

  • 31.05. Belèm

    Nach dem Frühstück auf dem Rossio, einem der schönsten Plätze der Stadt, geht es mit einem hop-on/hop-off Bus durch die Stadt und dann unter der Brücke des 25 April hindurch nach Belèm, einem Vorort von Lissabon an der Mündung des Tejo mit vielen bemerkenswerten Bauten und Denkmälern, die alle die große Zeit Portugals als Weltmacht… Read more »

  • 30.05. Lissabon

    Gestern in Lissabon angekommen und es ist das herrlichste Wetter, das hier denkbar ist! Morgens und abends frisch und den Tag über Temperaturen von 25°C und dazu Sonnenschein und der blaueste Himmel, der sich denken läßt! Das Hotel liegt mitten in der Baixa, das ist die sogenannte Unterstadt zwischen den Hügeln der Alfama und des… Read more »

  • Von Lissabon nach Hamburg

    Bald geht es wieder los und deshalb gibt es hier auf logblog auch wieder etwas zu lesen! Am 3. Juni gehe ich in Lissabon an Bord von MS EUROPA und fahre von dort entlang der Küsten Westeuropas nach Hamburg. Obwohl ich die Route schon einige Male gefahren bin, freue ich mich sehr darauf! Fast jeden… Read more »

  • 20. Februar, Berlin

    Der Flug von Buenos Aires nach Frankfurt dauert 12,5 Stunden und soll der längste Lufthansalangstreckenflug sein. Nach ausgiebigem Nachtessen schlafe ich recht gut und wache erst wieder auf, als wir schon am Morgen die Schweiz überfliegen. Fönluft sorgt für prächtige Sicht auf die verschneiten Berge und dann ist es bis Frankfurt nicht mehr weit. Kurzer… Read more »

  • 19. Februar, Recoleta

    In Buenos Aires an Tango oder Evita vorbeizukommen ist ein Ding der Unmöglichkeit, wie sich heute wieder zeigen wird. Auf dem Weg zum berühmten Friedhof Recoleta, nur drei Blocks von meiner Wohnung entfernt, komme ich aber erst einmal an der Universität vorbei.